Das Schlafapnoe-Syndrom

Ein Mensch, der an Schlafapnoe leidet, hat beim Schlafen Atemaussetzer, die auf Dauer zu schweren körperlichen Störungen und Beschwerden führen.

Aufgrund dieser Aussetzer kommt es zu einem gestörten Schlafprofil und damit zu keinen regelmäßigen Abfolgen von Leicht-, Tief- und Traumschlaf.

 

Behandlung

Aus heutiger Sicht ist bei schwerer Schlafapnoe eine Überdruckbeatmung über eine Nasenmaske die beste Therapieform.

Durch den Überdruck werden die Atemwege geöffnet und es kann wieder Luft in die Lunge einströmen.